Unerwartete Kündigungen von Fachkräften sind planerisch kaum zu kompensieren und können nur, wenn überhaupt, durch hohen Einsatz von Geld und (zusätzlicher) Arbeit abgefedert werden.

Auch hier kommt der konzeptionelle Ansatz von biema zum Tragen. Mitarbeiter entsprechend ihres Könnens zu platzieren, sie zu fördern und zu fordern erhöhen die Zufriedenheit, senken damit die Abwanderungsrate und bringen Planungssicherheit.